Galerie ART87 Andermatt

 

Galerie Art87,  Gotthardstrasse 87, CH-6490 Andermatt / Schweiz

www.art87-andermatt.ch

SAVE THE DATE – GALERIE ART 87 IN ANDERMATT


In den kommenden Sommermonaten werden in der Galerie Art87 Andermatt interessante nationale und interntionale Künstler mit ihren Werken vertreten sein.

Notieren Sie die nachstehenden Daten.

Season Opening                                                         Gruppenausstellung: Donnerstag, 26. Mai (Auffahrt) bis 6. Juni 2022 (Pfingstmontag)
Otgonbayar Ershuu OTGO                                      Soloausstellung «A World Beyond» Opening: Samstag, 11. Juni  - Ausstellung bis 30. Juni
Bruno Müller-Meyer                                                 Soloausstellung «Vom Urnersee zum Gotthard», Opening: Samstag, 9. Juli  - Ausstellung bis 7. August
SUMMER FEELINGS                                                   Gruppenausstellung: Samstag, 13. August bis 28. August 2022

 

                                                                                         Untenstehend sind weitere Informationen zu den Ausstellungen.

 

 

Wir danken unserem Medienpartner für die Unterstützung

 

Gruppenausstellung "SUMMER FEELINGS"

EUGEGIA A. BURGO / MICHAËL LUCERNE / SHAHRIAR AHMADI / OTGO / HELE / JJ FRANK

Ausstellung: 13. bis 28. August 2022 Galerie ART87 in Andermatt

Öffnungszeiten :  Freitag, Samstag, Sonntag: 13 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung: 079 69 805 69

 

Eugenia A. Burgo fokussiert kleine Ausschnitte aus der Natur, Details aus der botanischen Welt und zoomt diese in ihren Gemälden zu kräftigen Statements. Die Werke von Eugenia A. Burgo spielen geschickt mit unserer Wahrnehmung. Die massive Vergrösserung hält den Blick gefangen. Die intensiven Farben, die andeutungsreichen erotische Formen und ein Spiel von  Licht und Schatten wirken verführerisch. Die grossen Bilder sind weder fein noch zierlich, teilweise eher laut und kräftig. Trotzdem berühren sie intime, sehr feine Gefühle, denen wir in unserem Alltag nur wenig Raum lassen. Mit ihrem überzeichneten Realismus schafft die Künstlerin ein Kontrapunkt zu den verzerrten Bildern einer Welt, wie sie die Medien für uns spiegeln. Ihre Werke dringen tief in unser Unterbewusstes ein und schaffen damit für einen Ausgleich in unserer Gefühlswelt.

Die schweizerisch-amerikanische Künstlerin Eugenia A. Burgo lebt und arbeitet in Zürich und hat seit 1992 in zahlreichen Ausstellungen in verschiedenen europäischen Ländern, in Japan, den USA und in arabischen Ländern ihr umfassendes Werk einem breiten Publikum vorgestellt.

Das Zusammenspiel seiner vielseitigen Arbeitsweise sowie seines Lebensstils und der damit verbundenen Persönlichkeit bilden eine individuelle Welt, in welcher sich Michaël Lucerne frei bewegt. Dabei beschränkt er sich nicht auf eine Kunstform per se, er beschäftigt sich ebenso stark mit der Bildhauerei, dem Design und der Grafik. Im Zentrum seiner Arbeiten stehen vor allem Motive wie der menschliche Körper und dessen ausdrucksstarke künstlerische Umsetzung. Angetrieben von dem Schönen geht seine Kunst über die Kante der Leinwand hinaus. Er selbst sieht seine Aufgabe nicht darin, die düsteren Seiten des Lebens abzubilden. Vielmehr versteht er sich als Vermittler von unbeschwerten Träumen.

Michaël Lucerne ist ein Schweizer Maler und Objektkünstler mit französischen Wurzeln, er lebt und arbeitet in Frankreich. In zahlreichen Ausstellungen konnte er seine Werke einem grossen internationalen Publikum zugänglich machen.

 

Nach seiner erfolgreichen und vielbeachteten Ausstellung im Juni in der Galerie ART87 Andermatt ist der mongolische Künstler OTGO in dieser Gruppen-Ausstellung mit einem ganz besonderen Werk vertreten. OTGO der Tiere, die Natur und die Menschen liebt hat im Jahre 2015 die Werkgruppe «Pinguins» geschaffen – das einzige noch zur Verfügung stehende Bild wird nun in der Galerie Art87 in Andermatt ausgestellt.

Der Iraner Shahriar Ahmadi (1979) darf sich zu den wenigen herausragenden zeitgenössischen Malern seiner Generation des Mittleren Ostens und des Iran zählen. Seine Bilder zeichnen sich durch eine gestisch-expressive Malerei aus in der er das literarische Erbe von Persien in einer persönlich-emotionalen Art und Weise umsetzt. In seinen Werken, die unter anderem vom legendären Sufi-Mystiker Rumi inspiriert sind, erforscht er das emotionale und das psychologische Denken des Menschen. Seine abstrakten Werke auf mehrfarbigen Untergründen bestechen durch ihre reiche Farbigkeit und ihre Vielschichtigkeit. Oftmals erkennt man das Sujet erst auf den zweiten Blick, dafür bleibt es umso eindrücklicher im Gedächtnis. Ahmadis Werke gehen dem Betrachter nahe. Sie spielen mit Emotionen und Leidenschaften, mit Freude, Sehnsüchten und mit der Liebe.

Inspiration holt sich die Schweizer Künstlerin HELE im alltäglichen Leben von Dingen, die sie ganz bewusst wahrnimmt. Beobachtungen in alten Gebäuden, das Betrachten von alten Fassaden, zerfallene Ruinen mit zerstörten Bildern - all das ist die Basis für abstrakte Bildkompositionen. Die teilweise mit Blattgold versiegelte Werke sind mehr Artefakte als Malerei. Durch die bewusste Zerstörung der morbiden Oberfläche sind deutliche Spuren der Geschichte, der Vergänglichkeit zu erkennen. Daraus entsteht eine sehr persönliche Bildsprache von HELE: poetisch, zart, wohltuend, ausdrucksstark und einzigartig.

Vielfach mit kleinen, unscheinbaren Details der Natur beschäftigt sich der Fotograf JJ FRANK. In dieser Ausstellung zeigt der Schweizer Fotograf jedoch einige interessante Ansichten der Region Andermatt. Die vielseitige Landschaft dieser Region gibt zu jeder Jahreszeit eine grosse Anzahl von spannenden Motiven her, als schwarz-weiss Fotografien zeigt JJ FRANK drei ausdrucksstarke Ansichten produziert als hochwertige Acrylglasbild-Version

 

 

LEUPI-ART, Switzerland  / Heidi Leupi-Matter  Heidi.Leupi@leupi-art.ch